Ganzheitliche Traumatherapie

& Selbstwertstärkung

Meint der andere es ehrlich mit mir?

Bin ich es wert, geliebt zu werden?

Ich hatte doch von Anfang an ein blödes Gefühl,

warum habe ich mich gegen meine

Intuition entschieden?

Sie stehen ständig unter Druck und Stress – statt unbeschwert und zufrieden zu sein? Sie tendieren zu Erschöpfung und Resignation? Alle diese Symptome haben eine gemeinsame Ursache: Ein geringes Gefühl für das eigene Selbst, bzw. Selbstwertgefühl. Daher entsteht auch der Mechanismus es den anderen Recht machen zu wollen. Auch das Gegenteil (Rebellion auf allen Ebenen) kann ein solcher Reflex sein. Woher kommt das ganze? Abwertungen, Überforderungen, Verluste, seelische und körperliche Verletzungen, die ein Kind in seiner Familie erlebt hat – ohne sich dagegen wehren zu können. Von Eltern, die selber traumatisiert und ebenfalls im Überlebensmodus waren. Um das ganze halbwegs zu überleben, passt man sich als Kind an und wird teilweise genauso oder das Gegenteil. Man verinnerlicht die belastenden Erfahrungen und entwickelt daraus ein Überlebens- Selbst.  Ihre aktuellen Probleme rühren daher, dass Sie sich noch heute nach diesem falschen Überlebens-Selbst orientieren, so als hätten Sie Ihr damaliges Überlebensprogramm innerlich gespeichert. Unbewusst wiederholen sich somit die belastenden Muster aus der Kindheit wieder.

Raus aus dem

Überlebensmodus -

Rein ins Leben!

Ziel der Therapie ist es, wieder Zugang zum freien, unbeschwerten Anteil in sich herzustellen. Dadurch kann man sich leichter bei anderen Menschen abgrenzen. Das kindliche Selbst in uns möchte sich geliebt und wertgeschätzt fühlen, egal ob es etwas “leistet” oder nicht.

Was wird anders gemacht?

Mittlerweile bin ich vom klassischen EMDR weggekommen und arbeite nur noch mit einer Kombi aus Aufstellung des inneren Teams und Elementen aus der Gestalttherapie, das Miteinbeziehen des Krafttieres und dem seelischen Verbinden mit Ressourcen und guten Gefühlen im Körper.

Ganzheitliche Traumatherapie

& Selbstwertstärkung

Meint der andere es ehrlich mit mir?

Bin ich es wert, geliebt zu werden?

Ich hatte doch von Anfang an ein blödes Gefühl,

warum habe ich mich gegen meine

Intuition entschieden?

Sie stehen ständig unter Druck und Stress – statt unbeschwert und zufrieden zu sein? Sie tendieren zu Erschöpfung und Resignation? Alle diese Symptome haben eine gemeinsame Ursache: Ein geringes Gefühl für das eigene Selbst, bzw. Selbstwertgefühl. Daher entsteht auch der Mechanismus es den anderen Recht machen zu wollen. Auch das Gegenteil (Rebellion auf allen Ebenen) kann ein solcher Reflex sein. Woher kommt das ganze? Abwertungen, Überforderungen, Verluste, seelische und körperliche Verletzungen, die ein Kind in seiner Familie erlebt hat – ohne sich dagegen wehren zu können. Von Eltern, die selber traumatisiert und ebenfalls im Überlebensmodus waren. Um das ganze halbwegs zu überleben, passt man sich als Kind an und wird teilweise genauso oder das Gegenteil. Man verinnerlicht die belastenden Erfahrungen und entwickelt daraus ein Überlebens- Selbst.  Ihre aktuellen Probleme rühren daher, dass Sie sich noch heute nach diesem falschen Überlebens-Selbst orientieren, so als hätten Sie Ihr damaliges Überlebensprogramm innerlich gespeichert. Unbewusst wiederholen sich somit die belastenden Muster aus der Kindheit wieder.

Raus aus dem

Überlebensmodus -

Rein ins Leben!

Ziel der Therapie ist es, wieder Zugang zum freien, unbeschwerten Anteil in sich herzustellen. Dadurch kann man sich leichter bei anderen Menschen abgrenzen. Das kindliche Selbst in uns möchte sich geliebt und wertgeschätzt fühlen, egal ob es etwas “leistet” oder nicht.

Was wird anders gemacht?

Mittlerweile bin ich vom klassischen EMDR weggekommen und arbeite nur noch mit einer Kombi aus Aufstellung des inneren Teams und Elementen aus der Gestalttherapie, das Miteinbeziehen des Krafttieres und dem seelischen Verbinden mit Ressourcen und guten Gefühlen im Körper.